CAVALOR Gastro Aid Paste

Cavalor SKU: C-30134
CAVALOR Gastro Aid Paste

CAVALOR Gastro Aid Paste

Cavalor SKU: C-30134
Normaler Preis 69,00€
/
inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten

inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
  • Auf Lager
  • Inventar auf dem Weg
  • Versand innerhalb von 1-2 Werktagen
  • kostenlose Rücksendung
  • Beste Futtermarken
  • Sichere Bezahlung

Produktdetails

CAVALOR GASTRO AID PASTE schafft eine gesunde Umgebung im Magen, wobei der Schwerpunkt auf der Neutralisierung der Magensäure und dem Schutz der Magenwand liegt. Im Pferdemagen wird rund um die Uhr Magensäure produziert. Der Magen des Pferdes ist sehr anfällig für die Entwicklung von Wunden oder Magengeschwüren. Die Kräuter in Cavalor Gastro Aid Paste sorgen für den notwendigen Schutz der Magenwand gegen überschüssige Magensäure. Um den Magen zusätzlich zu unterstützen, wird die Speichelproduktion angeregt und der Magenwand wird bei der Regenerierung von möglichen Geschwüren geholfen. Da Pferde mit empfindlichem Magen häufig Schwierigkeiten beim Fressen haben, ist Cavalor Gastro Aid zusätzlich zu Pulver als Flüssigkeit und Paste erhältlich.


ZUSAMMENSETZUNG

Hefe, Melissa officinalis, Maltodextrin, Natriumchlorid

ANALYTISCHE BESTANDTEILE

  • Rohprotein 17,0 %
  • Rohfaser 10,0 %
  • Rohfett 1,5 %
  • Rohasche 7,0 %
  • Natrium 0,5 %
ANWENDUNGSGEBIETE
Das Pferd produziert ständig Magensäure. Ist der Magen leer, reizt die Magensäure die Magenwand und kann Wunden oder Geschwüre verursachen. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, den Magen gegen die Magensäure zu schützen. Idealerweise sollte dem Pferd den ganzen Tag über Heu zur Verfügung stehen, die Fasern im Heu bilden eine schützende Fasermatte im Magen, die die Magensäure absorbiert und sie somit keine Chance hat, die Magenwand anzugreifen. Darüber hinaus sollte der Anteil an Zucker und Stärke pro Futterration so gering wie möglich gehalten werden. Zucker und Stärke sorgen nämlich für eine vermehrte Säureproduktion. Futtermanagement ist ein wesentliches Element in der Vorbeugung von Magengeschwüren, doch sobald ein Magengeschwür diagnostiziert wurde, ist die Wahrscheinlichkeit, dass es früher oder später wieder auftritt, höher. Darum wird empfohlen, Pferden, die für Magengeschwüre anfällig sind, tägliche Unterstützung zu bieten.

FÜTTERUNGSEMPFEHLUNG Geben Sie 6 Tage lang 2 Spritzen (120 g) pro Tag. Anschließend geben Sie 6 Tage lang 1 Spritze (60 g) pro Tag. Sobald der Magen des Pferdes weniger empfindlich ist und die Pferde wieder besser fressen, können Sie von der Paste auf das Pulver oder die flüssige Form umstellen. Die flüssige Form und das Pulver werden täglich vorbeugend bei Pferden angewendet, die für Magengeschwüre anfällig sind. Im Gegensatz zum Medikament Omeprazol wird hier die Produktion von Magensäure nicht gestoppt, sondern der Magen vor Schädigungen durch die Magensäure geschützt.





Diese Website ist durch reCAPTCHA geschützt und es gelten die allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzbestimmungen von Google.

Zuletzt Angesehen